Weihnachtskonzerte im Dezember 2019

Bereits  am 04.12.2019 präsentierte der  Polizeichor  einen großen Auszug seines Weihnachtsprogramms aus Anlass des 110jährigen Bestehens des Polizeipräsidiums Bochum. Nach einem offiziellen Festakt erfreuten sich viele Bedienstete, Gäste und auch Bochumer Bürger über die weihnachtlichen Klänge im Foyer des Polizeipräsidiums und dankten dem Chor mit viel Beifall.

Am 07.12.2019 reiste erstmals der Chor in die Polizeiinspektion 3 der Kreispolizeibehörde Bochum und trat mit seinem kompletten Weihnachtsprogramm in der evangelischen Kirche in Witten Herbede auf. Der große Zuspruch des Publikums bestätigte die Entscheidung, dieses weitere Konzert im Kreispolizeibezirk zu veranstalten.

Das alljährliche Weihnachtskonzert im Bochumer Alten- und Pflegeheim St.-Marienstift war für den Chor natürlich eine Pflichtveranstaltung, die auf eine lange Tradition zurückblickt. Am 14.12.2019 erfreuten sich viele Bewohner des Hauses an den weihnachtlichen Vorträgen. Höheunkte waren die bekannten  Weihnachtslieder „Süßer die Glocken nie klingen“ und „O du fröhliche“, die gemeinsam gesungen wurden.

Am Sonntag, 15.12.2019, fand dann das große, festliche Weihnachtskonzert in der Bochumer Christuskirche unter der Schirmherrschaft des Bochumer Polizeipräsidenten Jörg Lukat statt. Bereits im Oktober waren alle Eintrittskarten verkauft. In der Christuskirche erstrahlten zwei Weihnachtsbäume und ein großer Adventskranz und lieferten die gewünschte Atmosphäre für ein erfolgreiches Konzert. Unser Chorleiter Hans Bruhn hatte wieder ein facettenreiches Programm zusammengestellt, das ein breites Spektrum weihnachtlicher Klänge beinhaltete. Als Gäste wirkten die Sopranistin Kerstin Pohle und ein Streicherensemble der Bochumer Symphoniker mit. Neben vielen treuen Konzertbesuchern konnte der 1. Vorsitzende Günther Repovs viele Ehrengäste aus Bundes-, Landes-, Kommunalpolitik und dem Polizeipräsidium und vielen befreundeten Unternehmungen begrüßen.

Neben einer hervorragenden Begleitung der Gesangsvorträge waren die instrumentellen Auftritte, das „Allegro aus Serenade in G“ von Mozart, „Eine kleine Zwischenmusik“ aus der Feder unseres Chorleiters Hans Bruhn und das „Menuett“ von Lugi Boccherini“ wieder Höhepunkte des Streicheremsembles. Bekannte Titel, wie „Frieden der Welt“, „kum ba yah, my Lord“, „Glorious Kingdom“, „Wünsche zur Weihnacht“, das „Hallelujah“ von Cohen oder „Let it snow“, steigerten die gute, festliche Stimmung. Zu den weiteren Stücken des Polizeichores zählten: “Im Dorf da geht die Glocke schon“, die „Christrose“, die „Petersburger Schlittenfahrt“, ein weiteres  „Halleluja“  von Caccini. Zwischen den Vorträgen des Chores präsentierte sich die gut aufgelegte Sopranistin Kerstin Pohle mit „Mariä Wiegenlied“, „Pastorcito Santo“ aus 3 Villancicos, „Weihnacht“ von Humperdick. Bei der „Christrose“ mit dem Chor übernahm sie einen Solopart. Zum Programm des Chores gehörte noch „Des deutschen Seemanns Weihnachten“ und das „Swinging Christmas“ von Otto Groll,, bei dem ebenfalls Kerstin Pohle mitwirkte.

Unbedingt erwähnen muss man die beiden Wortbeiträge unseres Sängers Karl-Heinz Herweg, die nicht nur  das Konzert auflockerten, sondern auch bereicherten und von den Konzertgästen mit großem Beifall bedacht wurden. Traditionell endete das Konzert mit dem gemeinsam gesungenen Lied „O du fröhliche“. Nach großem Applaus, gab es auch Zugaben. Besonders das bekannte Lied, “Eine Muh, eine Mäh….“, brachten noch einmal die Stimmung auf dem Höhepunkt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Polizeichor Bochum e.V.